Wie gesund sind Heizdecken? Die Vor- und Nachteile erklärt

/Wie gesund sind Heizdecken? Die Vor- und Nachteile erklärt

Heizdecken sind grade in der kalten Jahreszeit ein beliebter Begleiter für das Bett, damit dieses besonders kuschelig warm bleibt. Allerdings wurde jahrelang über die gesundheitlichen Risiken der Wärmespender debattiert – aber wie gesund oder gefährlich sind die Heizdecken nun wirklich?

Grundsätzlich gilt: Wer eine Heizdecke korrekt verwendet, kann nur von gesundheitlichen Vorteilen profitieren. Besonders für Menschen, die unter Arthritis oder anderen chronischen Erkrankungen leiden, ist eine Heizdecke ein wahrer Segen in den kalten Wintermonaten.

Das wichtigste in Kürze

  • Eine Heizdecke ist eine elektrische Wärmedecke. Diese können nicht nur auf dem Sofa als beheizte Wolldecke verwendet werden, sondern auch als angenehme Wärmespender mit ins Bett genommen werden.
  • Im Bett sollte eine Heizdecke allerdings über einer normalen Bettdecke verwendet werden oder aber vor dem Schlafengehen das Bett vorwärmen.
  • Hochwertige Heizdecken lassen sich über verschiedene Heizstufen steuern, sodass die Wärme individuell reguliert werden kann.
  • Eine Heizdecke sorgt nicht nur für ein kuscheliges Bett, sondern hat auch gesundheitliche Vorteile, insbesondere für Menschen mit muskulären Problemen.

Bonus: Sichere dir meinen kostenlosen Schlaf-Ratgeber!

Endlich wieder wie ein Baby einschlafen: Im kostenlosen E-Book zeige ich dir Ursachen und Lösungen für Schlafprobleme und verrate, welche 21 Schlafräuber du unbedingt vermeiden musst. Jetzt anfordern:

Ein wohltuender Wärmespender

Im Grunde genommen kann aber jeder Schläfer eine Heizdecke verwenden: Wenn du im Winter gerne direkt in ein angenehm gewärmtes Bett schlüpfen möchtest, dann kannst du ruhigen Gewissens auf eine Heizdecke zurückgreifen.

Neben Heizdecken gibt es auch Heizkissen. Der primäre Unterschied zwischen den beiden Produktarten ist dabei die Größe. Während ein Heizkissen – wenig überraschend – ein Kopfkissen ist, hat die Heizdecke tatsächlich die Länge einer Decke, wodurch sie das gesamte Bett aufwärmt.

Aber nicht nur der Komfort spielt bei der Anschaffung einer Heizdecke eine entscheidende Rolle, sondern darüber hinaus insbesondere die gesundheitlichen Aspekte. Grade für Menschen mit bestimmten Beschwerden wie Rückenschmerzen oder Arthritis ist die dauerhafte Wärme äußerst wohltuend.

Wie funktioniert eine Heizdecke eigentlich?

Für die Funktionsweise der wärmenden Heizdecke macht sich diese die grundlegende Eigenschaft des elektrischen Stroms zunutze: Durch einen Draht fließt eine Spannung unter hohem Widerstand, wodurch Hitze erzeugt wird. Im inneren der Heizdecke befinden sich viele isolierte Drähte, welche ihre Wärme über eine Schaumstoff-Schicht sowie einen Bezug an die Umwelt abgeben.

Wer von einer Heizdecke profitieren kann

Viele Arthritis-Patienten können sich in den kalten Wintermonaten vor Schmerzen kaum noch bewegen – eine Heizdecke kann dabei Abhilfe schaffen. Denn die von der Decke erzeugte Wärme hilft den Knochen und der Muskulatur beim Aufwärmen und Entspannen, sodass die Schmerzen etwas nachlassen. Grade in der Nacht ermöglicht die Wärmedecke so einen besseren Schlaf.

Selbiges gilt auch für Menschen, die an starken Rückenschmerzen oder anderen Muskelschmerzen leiden. Durch die punktuelle Hitze der Heizdecke können nämlich Verspannungen gelöst und erholsame Nächte gefördert werden.

Selbst Allergiker können von einer Heizdecke profitieren. Wie das? Untersuchungen und Studien ergaben, dass durch den Einsatz der wärmenden Decken das Auftreten von Hausstaubmilben reduziert werden kann.

Letztendlich spielt aber auch der Komfort eine nicht unerhebliche Rolle und so verschafft die Heizdecke nun einmal einfach ein angenehmes, mollig warmes Gefühl. Ein weiterer Vorteil dabei: Du kannst die Raumtemperatur herabkühlen und im kühlen Raum leichter einschlafen, musst dabei aber nicht auf ein kuschelig warmes Bett verzichten.

Worauf beim Kauf einer Heizdecke zu achten ist

Da es sich bei einer Heizdecke um ein elektrisches Gerät handelt, sollte beim Kauf einer Heizdecke die Sicherheit das wichtigste Thema sein. Dies gilt insbesondere, da die Heizdecke für mehrere Stunden eng am Körper liegt.

Aufgrund strenger Regularien gelten glücklicherweise alle in Deutschland angebotenen Heizdecken als sicher. Dennoch solltest du beim Kauf auf Prüfsiegel unabhängiger Organisationen achten und verlockend günstige Angebote sicherheitshalber meiden.

Darüber hinaus spielen zahlreiche weitere Faktoren eine Rolle bei der Kaufentscheidung, darunter etwa Größe, Form, Farbe oder Material. Als Faustregel sollte die Heizdecke natürlich nicht größer als die Liegefläche im Bett sein und nicht über die Bettränder hinaushängen. Weitere Tipps zum Kauf findest du hier im Wärmedecken-Vergleich auf Schmerzhilfe.de.

Tipps für die Verwendung einer Heizdecke

  • Du solltest die Heizdecke immer mit den mitgelieferten Schnallen befestigen. Dadurch vermeidest du nämlich das verrutschen der Decke, was zusätzlich für einen ruhigeren Schlaf sorgen kann.
  • Bei bereits genutzten, älteren Decken besteht immer die Gefahr einer versteckten Beschädigung, welche zu Unfällen führten könnte. Deswegen solltest du Heizdecken im Sinne deiner eigenen Sicherheit ausschließlich neu kaufen.
  • Nicht alle Heizdecken können die ganze Nacht über verwendet werden – befolge deshalb unbedingt die Angaben des Herstellers. Gibt es keinen ausdrücklichen Hinweis auf die dauerhafte Verwendung, sollte die Heizdecke vor dem Schlafengehen ausgeschaltet werden.
  • Selbst an besonders kalten Tagen sollte die elektronische Decke niemals in Kombination mit einer Wärmflasche verwendet werden. Falls letztere nämlich undicht ist, kann dies gefährlich werden.
  • Sobald Probleme mit der Decke auftreten oder gar Drähte sichtbar werden, sollte die Heizdecke umgehend entsorgt beziehungsweise ausgetauscht werden.

Die Abkürzung zum erholsamen Schlaf - die besten Tools

Im Komplettset erwarten dich die besten Werkzeuge, mit denen du deine Schlafprobleme endlich selbst in den Griff bekommst. Guter Schlaf ist der Schlüssel für ein erholsames Leben - und ich zeige dir Schritt-für-Schritt, welche effektiven Methoden du dafür benötigst.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Von |2018-11-26T10:43:29+00:0026. November 2018|
>