Koffein

/Koffein

Koffein ist als Wirkstoff für dessen erquickende Wirkung bekannt und beliebt. Ein koffeinhaltiger Kaffee am Morgen hilft so beispielsweise vielen Menschen beim morgendlichen Start in den Tag. Aber zu spät konsumiertes Koffein kann das Einschlafen verzögern und Schlafstörungen begünstigen.

Wirkung von Koffein

Koffein kann durch feste Nahrung oder als Flüssigkeit aufgenommen werden und benötigt etwa 30 bis 45 Minuten, um in den Blutkreislauf zu gelangen und seine Wirkung zu entfalten. Über den Blutkreislauf wird das Koffein im Körper verteilt und schließlich im Urin ausgeschieden.

Interessant: Die Halbwertszeit bei Koffein beträgt ganze vier Stunden. Die aufputschende Wirkung von Koffein hält nach der Einnahme also noch mehrere Stunden an. Bei einigen Personen ist darüber hinaus der Kofeinabbau verlangsamt. Insbesondere bei schwangeren Frauen kann die Halbwertszeit so bis zu 20 Stunden betragen.

Merkmale von Koffein

  • Insgesamt hat Koffein ein sehr breites Wirkungsspektrum.
  • In einer geringen Dosierung wirkt Koffein stimulierend.
  • Die Konzentrationsfähigkeit wird verbessert.
  • Die Müdigkeit wird verringert oder gar beseitigt.
  • Die Speicherfähigkeit des Gehirns wird erhöht.
  • Koffein kann sich positiv auf die Leistungsfähigkeit auswirken.

Höhere Dosierungen von Koffein beeinflussen allerdings das Herz-Kreislauf-System. Denn die Einnahme von Koffein bewirkt, dass das Herz häufiger und kräftiger schlägt, was den Blutdruck sowie den Puls erhöht.

Nebenwirkungen von Koffein

Zu den Nebenwirkungen, die bei zu starkem Konsum von Koffein auftreten, zählen unter anderem:

  • Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Nervosität
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Verlust der Feinmotorik

Allerdings tritt beim Konsum von Koffein schnell ein starker Gewöhnungseffekt auf. Wer regelmäßig Koffein durch zum Beispiel Kaffee oder Tee konsumiert, leidet in der Regel nur selten an den Nebenwirkungen von Koffein.

Schlimmer ist dann aber die Gefahr von der Koffein-Abhängigkeit. Diese kann auftreten, wenn über längere Zeiträume hochdosiertes Koffein konsumiert wird. Ob eine Abhängigkeit besteht, kann jeder Konsument leicht selbst überprüfen: Treten nach dem Absetzen von Koffein Entzugserscheinungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Schläfrigkeit oder Energieverlust auf, kann eine Sucht vorliegen.

Liste koffeinhaltiger Lebensmittel und Getränke

  • Espresso – 40mg Koffein
  • Tasse Kaffee – 50 – 170 mg Koffein
  • Latte Machiato – 40 – 50 mg Koffein
  • Tasse Schwarztee – 42 mg Koffein
  • Tasse Mate – 25 – 50 mg Koffein
  • 0,3l Flasche Cola – 33 mg Koffein
  • 0,3l Eistee 20mg Koffein
  • Dose Energy Dring – 80 mg Koffein
  • 100g Tafel Vollmilchschokolade 3 – 35 mg Koffein
  • 100g Tafel Halbbitterschokolade 50 – 110 mg Koffein
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
« Back to Glossary Index
Von |2018-10-01T14:52:06+00:0029. September 2018|
>